Der katholische Sportplatz als Ort der Ruhrspartakiade – Essen-Bergerhausen

Schon als ich das Buch über die 111 Fußballorte im Ruhrgebiet geschrieben habe, wollte ich der Geschichte der Region viel Raum geben. Die meisten der dort erwähnten Ereignisse der Vergangenheit hätten auch in dem nun entstehenden Buch ihren Platz finden können. Der Fußball war im Ruhrgebiet seit jeher ein besonderer Teil der Alltagskultur. Sportliche Ereignisse berührten deshalb oft auch allgemeine Geschichte der Region.

So war die heutige Bezirkssportanlage Am Krausen Bäumchen in Essen-Bergerhausen Schauplatz von politischen Auseinandersetzungen und daraus entstehender Gewalt in den 1930er Jahren.

057_E_Bergerhausen_Krausen_Baeumchen_web

Bezirkssportanlage Am Krausen Bäumchen – November 2011
Nebenplatz

Im Juli 1932 fand dort anlässlich der Ruhrspartakiade ein Fußballländerspiel zwischen England und Deutschland statt. Arbeitersportler wollten die Stärke des Kommunismus im Ruhrgebiet zeigen. Laut KPD waren 25.000 Zuschauer bei dem Spiel. Das Ruhr-Echo, die Zeitung der Partei,  schrieb von Zehntausenden, die auf den Straßen unterwegs waren. Kurioserweise war der Sportplatz von Mitgliedern eines im katholischen Milieu beheimateten DJK-Vereins angelegt worden. Wieso dieser dann den Sportlern eines weltanschaulich so konträren Teils der damaligen Gesellschaft zur Verfügung gestellt wurde, habe ich nicht herausgefunden.

Selbst wenn die parteilich berichteten Zuschauerzahlen übertrieben gewesen sein sollten, gab es genügend Kommunisten bei der Veranstaltung, die von der Polizei beobachtet wurden. Später heißt es, während das Fußballspiel noch lief, soll ein „verbotenes Lied“ gesungen worden sein. In der Nähe des Fußballplatzes, an der Ecke Weserstraße/Rellinghauser Straße, schritt die Polizei als erstes ein. Das Spiel musste dann abgebrochen werden. Die Zuschauer blieben eingekesselt. Währendessen eskalierte in den Straßen um den Sportplatz die Gewalt. Die kommunistische Presse berichtete später von sechs Toten, die bürgerliche von einem toten Polizisten und 24 schwer verletzten Arbeitern. Alle weiteren Veranstaltungen der Ruhrsparakiade wurden daraufhin verboten.

2011-11-13_BSA_Am_Krausen_Bäumchen011_web

Bezirkssportanlage Am Krausen Bäumchen – November 2011

Und nun vielleicht ihr: Schickt uns Eure Orte im Ruhrgebiet, die Geschichte erzählen. Wenn ihr nur historische Fotos habt, finden wir vielleicht die Geschichte dazu. Wenn ihr nur die Historie kennt, versuchen wir ein Foto dazu zu bekommen.  Unter den Einsendern verlosen wir 5 Exemplare von dem im Herbst 2014 erscheinenden Buch.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s