Oberhausen – Freibad Niederrheinstadion

Bild 2Wir finden für das Buch Orte des Ruhrgebiets besonders dann  interessant, wenn wir mit ihrer Geschichte gleichzeitig auch über allgemeine Geschichte der Ruhrgebietsstädte erzählen können. Zweifellos ist das Freibad Niederrheinstadion so ein Ort. Ob es im Buch dabei sein wird, wissen wir noch nicht.

Gerade anhand von Schwimmbädern mit ihren hohen Betriebskosten lässt sich viel über die wirtschaftliche Entwicklung im  Ruhrgebiet erfahren. Durch das Bauvorhaben in den 1920er Jahren zusammen mit dem Niederrheinstadion als Sportkomplex wird zudem die damals zunehmende gesellschaftliche Bedeutung von Sport erkennbar. Und nicht zuletzt ließe sich über Folgen des Bergbaus erzählen. Bergschäden am Freibad Niederrhein verursachten für die Stadt Oberhausen ab den 1950er Jahren große Kosten.

In der Chronik des Oberhausener Schwimmvereins ist die Eröffnung des Freibades auf das Jahr 1925 datiert. Während auf der Seite von Rot-Weiß Oberhausen in der detallierten Geschichte des Niederrheinstadions die Eröffnung des Stadions nebenan mit dem Frühjahr 1926 angegeben wird.  Der Spatenstich zum Bau des Stadions war am 27. 6. 1924 erfolgt. Im Dezember 2002 beschloss der Rat der Stadt Oberhausen die Schließung des Freibades. Das Gelände wurde ab 2004 zu einer Freizeitanlage des Stadtsportbundes umgestaltet.

Womöglich ist das Freibad Niederrheinstadion ja tatsächlich früher als das Stadion selbst eröffnet worden, vielleicht hat sich in die eine Chronik ein Fehler eingeschlichen. So etwas lässt sich nur durch Archivrecherche klären oder auch durch den Hinweis eines mitlesenden Oberhauseners. Worüber wir uns freuen würden – genauso wie über weitere Hinweise auf Orte im Ruhrgebiet, die Geschichte erzählen. Deshalb:  Schickt uns Eure Orte im Ruhrgebiet, die Geschichte erzählen. Wenn ihr nur historische Fotos habt, finden wir vielleicht die Geschichte dazu. Wenn ihr nur die Historie kennt, versuchen wir ein Foto dazu zu bekommen.  Unter den Einsendern verlosen wir 5 Exemplare von dem im Herbst 2014 erscheinenden Buch.

Ausführliche Hinweise zu dem Buchprojekt findet ihr mit einem Klick weiter.

 

 

 

 

Advertisements