Beifang – Duisburger Zweitklässler von 1932 und Goldkonfirmanden Ende der 1960er

Während der Arbeit an 111 Orte im Ruhrgebiet, die uns Geschichte erzählen haben sich viele Informationen und Bilder angesammelt, die wir aus unterschiedlichen Gründen für das Buch selbst nicht genutzt haben. Es ist eine Art Beifang unserer Recherche. Einiges davon braucht eine erklärende Geschichte. Viele historischen Fotos aber stehen auch für sich und lassen sich als Einzelstücke betrachten. In loser Reihe stellen wir einen Teil dieses Beifangs online. Einordnende Kommentare sind gerne gesehen.

Fotografen und Rechteinhaber der Fotos haben wir nicht immer ermitteln können. Wir bitten Fotografen und Archive sich bei uns zu melden.

Fotos, die vornehmlich Menschen des Ruhrgebiets in der Vergangenheit zeigen, halfen bei dem Buch selbstredend meist nicht weiter. Gerade Gruppenfotos sind ja in erster Linie als Erinnerungsfotos für die dort abgebildeten Personen gedacht. Es ist ein eigenes zeitaufwändiges Projekt sie lesbar zu machen und zu enthüllen, was solche Gruppenfotos über die Vergangenheit erzählen. Als eine Art Stichwortzettel sollen hier deshalb nur erste flüchtige Eindrücke notiert sein. Es wäre schön, ihr kommentiert, wenn euch etwas auffällt, wenn ihr Zusammenhänge erkennt, Kleidung oder Frisuren einordnen könnt, wenn ihr irgendein Zeichen der Fotos deuten könnt.

1932_Klasse2_vielleicht_nombericherschule

Auf diesem Foto ist die 2. Klasse einer Schule zu sehen. Die Schüler kommen aus Meiderich-Berg,  Untermeiderich, wie es offiziell heißt. Einer der Schüler wohnte auf der Herwarthstraße. Die Schule könnte also die auf der Nombericher Straße gewesen sein. Koedukation gab es dort offensichtlich nicht. Über 40 Schüler hat diese Klasse. Mir fällt auf, wie unterschiedlich die Jungen gekleidet sind wider dem ersten Eindruck. Vorne rechts scheinen zwei Jungen noch Matrosenhemden zu tragen, die eigentlich zwanzig Jahre zuvor in Mode waren. Damals festigte die Flottenpolitik des deutschen Kaisers Wilhelm II.  den deutschen Nationalstolz und wurde in der Alltagskultur entsprechend gefeiert. Die meisten Jungen tragen einfache Kleidung. Oben links im Eingang ein einzelner Junge mit Schlips, beim Lehrer einer mit Fliege. Zwei Jungen aus besser gestellten Familien?

Die unterschiedlichen Frisuren fallen auf. Vielen Jungen scheinen die Haare von den Eltern geschnitten worden zu sein, der berühmte „Pisspott“-Schnitt. Wenige modischere Frisuren fallen sofort auf. Auch das ein Hinweis auf die soziale Stellung der Herkunftsfamilie? Was bedeutet es, dass die meisten der Jungen weiße Hemden tragen und einige wenige eine graue kittelartige Oberbekleidung?

Das zweite Foto zeigt ebenfalls Menschen aus Duisburg-Meiderich, vermutlich aus Mittelmeiderich, Ende der 1960er Jahre. Sie sind wesentlich älter, sie sind um die 65 Jahre alt und vermutlich Goldkonfirmanden der evangelischen Gemeinde Mittelmeiderich.

1960er_Gruppenfoto_ev_Kirche_Mittelmeiderich_goldkonfWenn ich das nächste Mal dort bin, muss ich zur evangelischen Kirche fahren. Momentan fehlt mir trotz Google Street View die letzte Sicherheit, dass das Foto dort aufgenommen wurde. Die Unterschiede in den Lebensläufen lassen sich nicht auf den ersten Blick erkennen. Zu ähnlich sehen die Männer und Frauen auf dem Foto aus, zu wenig kenne ich mich mit den minimalen Unterschieden der Kleidung aus. Alleine eine Diakonieschwester lässt sich in der zweiten Reihe identifizieren. Obwohl das Foto jünger ist, ist es für mich schwerer lesbar.

Wer mit diesem Blick auf die Menschen der Vergangenheit des Ruhrgebiets zudem neugierig geworden ist auf historische Orte der Region: Mit einem Klick geht es weiter zu Vorwort und Inhaltsverzeichnis von 111 Orte im Ruhrgebiet, die uns Geschichte erzählen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s