Bönen und Duisburg: Queen Elisabeth II. – Der Staatsbesuch 1965

Am 18. Mai 1965 trifft Queen Elisabeth II. zum Staatsbesuch in Deutschland auf dem Köln-Bonner Flughafen ein. 11 Tage wird sie bleiben und mit einem Sonderzug quer durch Deutschland reisen. In zwei Dutzend Städten und Gemeinden macht sie Station. Am 25. Mai kehrt sie nach Nordrhein-Westfalen zurück, um den Morgen in Köln zu verbringen. Von dort aus geht es weiter nach Düsseldorf, wo sie zur Mittagszeit auf Schloss Benrath zu Gast ist. Auf dem Rhein setzt sie die Fahrt mit der „Stadt Duisburg“ fort, um am Nachmittag in Duisburg anzukommen und in Huckingen die Mannesmann-Werke zu besichtigen. Mit dem Sonderzug geht es am Abend weiter Richtung Soest.

Zur Übernachtung hält der Zug am kleinen Bahnhof von Bönen-Lenningsen. Er ist jener der 111 Orte im Ruhrgebiet, die uns Geschichte erzählen, anhand dessen wir den historischen Hintergrund dieses ersten Deutschland-Besuchs eines britischen Staatsoberhaupts seit 1909 darstellen.

Beim vom WDR verantworteten Projekt Dig it ist ein digitalisierter Super-8-Film von Claus Geeven online gestellt.  In knapp viereinhalb Minuten zeigt er reportageartig Bilder rund um den Duisburg-Besuch. Die Ankunft der Queen am Steiger Schwanentor zeigt eine weitere  privat entstandene kurze Filmsequenz bei Dig it.

Vom Staatsbesuch gibt es zudem einige kurze Clips im Netz, die Grundlage für die britische Berichterstattung über diesen Staatsbesuch waren.

Die Ankunft auf dem Köln-Bonner Flughafen

Bonn

Im Mittelrheintal – der Kommentator nennt allerdings eine falsche Streckenführung dieser Rheinfahrt. Eine Schiffstour an den Burgen des Mittelrheintals vorbei kann natürlich nicht von Bonn nach Köln führen.

Der Besuch in West-Berlin

Ein zusammenfassender Bericht, der den Besuch noch einmal als Triumph beschreibt.

Wer mit diesem Blick auf den Staatsbesuch von Queen Elisabeth II. neugierig geworden ist, welche Geschichte(n) anhand anderer Orte des Ruhrgebiets erzählt werden: Mit einem Klick geht es weiter zu Inhaltsverzeichnis und Vorwort von  111 Orte im Ruhrgebiet, die uns Geschichte erzählen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s