Widerstand im Nationalsozialismus – Die Hamborner Brotfabrik Germania

Im Duisburger Hafenstadtteil Ruhrort gibt es im Frühjahr mit der HofKultur normalerweise eine Veranstaltungsreihe, bei der Kulturschaffende zu jährlich wechselnden gesellschaftspolitischen Themen ein Programm gestalten. Meist wird eine besondere Mischform von Konzert und Lesung dargeboten. In diesem Jahr war das Ende des Zweiten Weltkriegs vor 75 Jahren der Anlass zu Gedenken und Erinnerung. Corona machte die Live-Auftritte unmöglich. So möchte ich heute und in einer weiteren Folge zumindest auf zwei der Programme hinweisen, die online verfügbar sind.

Das erste Programm war als Gedenken an Duisburger geplant, die in den ersten Jahren des Nationalsozialismus gegen die Diktatur Widerstand geleistet hatten. Das organisatorische Zentrum dieses Widerstands befand sich in der Hamborner Brotfabrik Germania.

Auch ich hatte mich für unser Buch 111 Orte im Ruhrgebiet, die uns Geschichte erzählen mit der Geschichte dieser Menschen beschäftigt. Umso erfreuter war ich, als ein paar Wochen nach der geplanten Veranstaltung statt des Live-Geschehens das Programm per Video erlebbar wurde.

Nicht nur an die unterschiedlichen Schicksale jener Duisburger im Widerstand erinnert das Programm. Gedanken und Handeln von Menschen werden bei drohender Gewalt werden erfahrbar. Politische Lieder sind zu hören. Sie waren oft ein Versuch, Mut zu geben in Zeiten der Verfolgung.

Bühne frei für

Folkert Küpers – Sprecher und Kurator
Barbara Wedekind – Sprecherin
Cello Eike von Schmeling – Gesang, Flöte
Detlef von Schmeling – Gesang, Gitarre
Clemens Graefen – Gesang, Gitarre, Bass

Wer sich das Video auf Youtube anschaut, findet in den Infomationen eine Setlist der Beiträge mit Minuten-Angabe.

Im Wikipedia findet sich ein Artikel zur Brotfabrik Germania. 

Ein kurzer Eintrag zum Sozialdemokraten Helmut Runge findet sich auf der Seite Gedenkstätte Deutscher Widerstand.

Ein Kommentar zu “Widerstand im Nationalsozialismus – Die Hamborner Brotfabrik Germania

  1. Pingback: Widerstand im Nationalsozialismus – Die Hamborner Brotfabrik Germania | Ralf Koss

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s